Analoge Überwachungskamera für Wien, NÖ und das Burgenland

Wir von Sicherheitstechnik Engel installieren gerne analoge Überwachungskameras für ein kleineres Budget, z. B. für den Heimbereich oder für ein Kleingewerbe. Analoge Kameras funktionieren allerdings nur mit örtlicher Stromversorgung. Sie liefern aber zu jeder Zeit Livebilder in PAL- oder auch HD-Qualität. Aufzeichnungen erfolgen über Rekorder.


Analoge Kameras sind im Gegensatz zu digitalen sehr günstige Sicherheitskameras. Außerdem können sie auf allen, auch sehr dünnen oder bereits vorhandenen und nicht genormten Koaxkabeln verwendet werden und sind abwärts kompatibel mit älteren Sicherheitssystemen. Für sehr hohe Sicherheitsanforderungen, z. B. bei Industriebetrieben oder für Kaufhausdetektive etc., empfehlen wir aber digitale Lösungen, da einfach die Bildqualität, z. B. für Fahndungsbilder, bereits besser ist.


Die Vor- und Nachteile von analogen Kameras

Wir helfen Ihnen gerne bei der Entscheidung, ob Sie eine digitale oder analoge Überwachungskamera einsetzen sollen. Der Vorteil der analogen ist eindeutig der Preis. Analog ist der ältere Bildstandard und daher billiger als digital. Für den Hausgebrauch ist die Bildqualität von analogen Kameras mehr als ausreichend, es ist sogar HD-Qualität möglich.


Für den professionellen Einsatz, z. B. für Supermarktdetektive oder Ähnliches, empfehlen wir hingegen digitale Kameras wegen der besseren Bildqualität, da analoge Kameras nicht völlig frei sind von Bildrauschen. Ein weiterer Nachteil der analogen Überwachungskameras kann die Tatsache sein, dass es ohne Kabel nicht geht. Andererseits ist die Kabelübertragung sehr verlässlich. Es kommt also völlig auf den Einzelfall bzw. den Verwendungszweck an. Eine professionelle Beratung ist daher unerlässlich. 


Innen oder außen, nah oder fern, statisch oder beweglich?

Wer eine Überwachungskamera installieren will, muss sich zunächst einige Fragen stellen. Soll das Gerät im Innen- oder Außenbereich installiert werden? Außenkameras haben einen speziellen Schutz gegen die Witterung, Innenkameras hingegen sind kleiner. Je nachdem in welchem Bereich die Kamera eingesetzt werden soll, muss auch entschieden werden ob es sich eher um eine Weitwinkelkamera, also breiter Blickwinkel und für kurze Distanz ausgerichtet, oder eine Telekamera handeln soll, also einen eher schmalen Blickwinkel und weite Entfernung. Ersteres ist für eine Raumüberwachung z. B. im Supermarkt zu empfehlen, Letzteres eher für Straßen und Wege. Zu guter Letzt ist es noch wichtig zu wissen, ob eine statische Kamera reicht oder ob sie beweglich sein muss, was um einiges teurer ist. Gerne helfen wir Ihnen bei diesen schwierigen Entscheidungen.


Wünschen Sie Beratung zu digitalen oder analogen Überwachungskameras? Wir von Sicherheitstechnik Engel in Wien, NÖ und dem Burgenland sind gerne für Sie da!